Schreibblockade

Das mir sowas mal passieren würde. In den letzten Wochen, Monaten war ich sehr produktiv. Ich habe eine komplette Serie für JAXenter verfasst, war in vielen Ausgaben von Eclipse Magazin und Javamagazin vertreten, habe in der databasepro publiziert und noch einen Schwerpunkt für das Javamagazin geschrieben der jetzt im April zur JAX erscheint. Ich glaube es war Anfang März als ich mit all diesen Projekten fertig war. Dann passierte es. Keine Lust mehr auf Schreiben. Keine Ideen mehr. Das Winterwetter machte sich, glaub ich, in meinem Gemüt bemerkbar.

Ja, es war eine Schreibblockade. Fast einen ganzen Monat lang konnte ich mich nicht motivieren, abends an den Rechner zu gehen und zu arbeiten. Und wenn ich es dann vor meinen Mac geschafft hatte, dann wollte mir einfach nichts sinnvolles einfallen und ich hab dann doch nur wieder rumgesurft. Unschöne Situation. Doch heute, ich weiss nicht warum, da gings plötzlich wieder. Bei meinem aktuellen Artikel (den ich eigentlich schon längt abgeben wollte; Danke an die JAXenter Redaktion für die Geduld!) fiel mir wieder etwas ein. Förmlich rausgesprudelt sind die Sätze heute abend. Ich bin wieder da! Und es fühlt sich gut an, das musste jetzt einfach mal raus.

Was lernen wir daraus? Entweder sind das jetzt die Frühlingsgefühle oder ich werde einfach nur alt und vertrage einfach nicht mehr so viel Arbeit…

Advertisements

One Response to Schreibblockade

  1. Pingback: Stay tuned… « devilopment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: