Jugendsünden III: Made In Heaven

Im 3. Teil meiner kleinen Serie über IT-Frühwerke bewegen wir uns zurück ins Jahr 1994. Unsere Gruppe „Art Project“ (APS) enstand bereits im Jahre 1993 doch sämtliche Gründungsmitglieder zogen sich mehr und mehr von der aktiven Gruppenmitarbeit zurück so dass Anfang 1994 nur noch Matthias und ich übrigblieben. Gemeinsam haben wir das erste APS-Game ever (Mühle) programmiert und wollten danach eine Demo auf die Beine stellen. Da wir zu der Zeit in verschiedenen Szenegruppen waren (Matthias war Mitglied von Slash, ich war Mitglied in Reflex) entschlossen wir uns das Demo unter unserer gemeinsamen Gruppe Art Project zu veröffentlichen.

Programmiert haben wir das Demo bei unserem erstem persönlichen Treffen in Weissenburg. Matthias kam aus München angereist und wir lernten uns bei einer Pizza erstmal kennen. Danach gings in meine „Wohnung“, im Prinzip war das nur ein Zimmer in dem ich zur Untermiete wohnte. Da es mir dort überhaupt nicht gefiel (tatsächlich gewohnt habe ich dort nur 3 Monate!) und wir das Demo genau dort programmierten nannten wir es in Anspielung auf meine tolle Wohnung einfach „Made In Heaven“ …

Schauen wir uns das Demo einmal an. Den Anfang bildete unser Standard-APS-Intro. Nichts besonderes eigentlich, Motivation für diese Intro war einfach unser Wunsch sämtliche APS-Software mit einem einheitlichen Intro zu versehen. „Made In Heaven“ war das erste Produkt in dem dieses Intro dann verwendet wurde.

mih1.jpg

Für den nächsten Part haben wir einen schönen TechTech-Effekt realisiert der auf Basis von AFLI dargestellt wurde. AFLI als Grafikmodus sollte uns von diesem Demo an immer weiter begleiten. Wir haben nämlich kurze Zeit darauf ein Malprogramm geschrieben mit denen man Fullscreen-Bilder aber auch Logos in AFLI pixeln konnte und in vielen unserer weiteren Projekte (Radio Napalm, Geometric 2 etc) haben wir dann Gebrauch von dieser Technologie gemacht.

mih2.jpg

Für den letzten und finalen Teil des Demos hat sich Matthias einen schönen Sprite-Effekt ausgedacht. Ein kleines APS-Logo schwabbelt munter vor sich hin während ein Bild dargestellt wird, dass bis in den Sideborder hineinreicht und somit den gesamten Bildschirm ausfüllt.

mih3.jpg

Mit diesem Demo haben wir zum 2. Mal den Demo-Wettbewerb des Spielemagazins Game On gewonnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: